Top 10 Pilzzuchtsets

2x täglich aktualisiert! Aktuelle Daten vom: 23.10.2017 - 15:00 Uhr.

Pilze selber anbauen, das war früher in so manchen Bauernhöfen und Häuser durchaus üblich. So sind Pilze nicht nur das ganze Jahr über sehr schmackhaft, speziell in den Wintermonaten kann man durch selbst angebaute Pilze immer frisches Gemüse zu Hause anbauen. Ganz einfach geht das Pilze züchten mit Pilzzuchtsets: egal ob Champignons, Austernpilze, Kräuterseitlinge, Shiitake kann man selbst anbauen. Hier finden Sie die Bestenliste der meistverkauften Sets für die Pilzzucht. Und bei jedem Pilz kann man nachlesen wie erfolgreich andere Käufer waren-


Champignons zu Hause anbauen

Für Champignons braucht man keine finsteren Erdkeller Verliese, man kann sie tatsächlich zu Hause selber anbauen. Am einfachsten geht das mit einem Pilzzuchtset. Darin enthalten das richtige Substrat auf dem Champignons gut wachsen und die Pilzbrut. Einmal richtig angesetzt und befeuchtet und das Mycel wächst und nach ca. 1 Monat kann man die ersten Pilz ernten. In den nächsten Wochen kann man immer wieder Champignons ernten. Nach ein paar Monaten ist das Substrat verbraucht. Man kann sowohl weiße Champignons selber anbauen, die großen bezaubernden Portabello Champignons als auch die braunen Champignons meist Steinchampignon genannt. Je nach Substrat sind die meisten Pilzzuchtset Bio-Pilze.

Platz 2

Austernpilze-Gemüsegarten zum selber Züchten ? Das Kitchen Garden- Anbau-Kit... [mehr lesen]

Platz 3

Bio Steinchampignon-Pilzzuchtset im Pilzzuchtkarton, ganzjährig Pilze selber züchten... [mehr lesen]

Platz 4

XXL Bio Champignon Pilzzuchtset - Pilze selber züchten... [mehr lesen]

Austernpilze und Shiitake zu Hause züchten

Ob man sie nun in asiatischen Gerichten zubereitet und in au naturell anbrät mit ein wenig Butter und Petersilie: die leckeren Shiitake und Austernpilze können sie im eigenen zu Hause und auch im Garten anbauen. Egal ob sie ihn nun Shiitake oder Schitake vom schmackhaften Pilz gibt es Pilzzuchtsets für drinnen und draußen, auf stroh- oder Pelletssubstrat für drinnen oder Holzstämmen für draußen. Der Austernpilz ist meistens der beliebteste Pilz zum Selberzüchten für Anfänger. Man erhält das fertige Pilzuchtset. Manche der Sets muss man wässern und nach 4 Wochen geht es los. Einmal abgeerntet brtaucht es wieder 1-3 Wochen bis zur nächsten Pilzernte.

Platz 5

Rosenseitling Kaffeesatz Pilzzucht-Töpfchen Bio... [mehr lesen]

Platz 6

Braunkappen-Substratbrut Pilzbrut, Pilze selber züchten, Pilzzucht... [mehr lesen]

Platz 7

Kräuterseitling Pilzzuchtkultur - Pilze selber züchten... [mehr lesen]

Beliebte Pilzzuchtsets

Wenn Sie einmal zu Hause mit dem Pilze züchten begonnen haben, dann bleiben Sie meist nicht beim Austernpilz oder Austernseitling, bald kommt der ebenso schmackhafte und beliebte Kräuterseitling. Dicht gefolgt von Stockschwämmchen, dem weißen Enoki, der klassischen Braunkappe, die auch im Garten selbst sehr erfolgreich zu züchten ist, genauso wie der hier heimische Parasol Pilz. Und wie wäre es mit einem Zuchtset von Pioppino, PomPom-Pilz oder einmal etwas farbenfroheres wie der Limonenpilz oder Rosenseitling. Auch der Nameko fehlt unter den beliebteten Pilzzuchtsets für daheim nicht und wer die gesundheitsrelevanten Aspekte von Pilzen entdeckt, möchte auch den Reishi einmal anbauen. Der Reishi wird auch glänzender Lackporling genannt, er ist kein Speisepilz sondern wirkt leberregenerierend und wird auch als "Pilz des ewigen Lebens" bezeichnet.

Platz 8

Garten-Pilze Braunkappen-Set, 1 Komplett-Set Pilzzucht Pilzbrut... [mehr lesen]

Platz 9

BIO Steinchampi braun Pilzzucht 10 kg Fertigkultur Pilzbrut... [mehr lesen]

Platz 10

Parasol, fertige BIO Gartenkultur, Pilze im Garten selber züchten... [mehr lesen]

Schwammerl und Pilze selber anbauen

Pilze selbst zu züchten ist keine Geheimwissenschaft. Pilze werden in Österreich meist Schwammerl bezeichnet. Pilzzuchtsets sind wunderbar um in die Pilzzucht einzusteigen. Pilzbrut lässt sich gut und problemlos verschicken. Wer gerne seinen regelmässigen Vorrat an frischen Pilzen möchte, weiß bald wieviele verschiedene Pilztöpfe er braucht, um ständig versorgt zu werden. Für kleine Haushalte schaffen sie das bereits mit 4 Pilzzuchtsets. Für mehr Hunger und größere Vielfalt sind 6-8 sinnvoll. Und wer auch im Garten seine Pilzstellen haben möchte oder im Gewächshaus die Vielfalt mit den eigenen Seitlingen erhöht, der möchte nicht nur testen, sondern auch wirklich wissen wie es geht. Das Standardwerk zur Bio-Pilzzucht zu Hause und am Acker, ist das von Magdalena und Herbert Wurth: Pilze selbst anbauen: Das Praxisbuch für Biogarten, Balkon, Küche, KellerPilzzucht Buch.